Offshore-Netzentwicklungsplan 2030

(VERSION 2017)





Die Übertragungsnetzbetreiber haben der Bundesnetzagentur am 2. Mai 2017 den zweiten Entwurf des Offshore-Netzentwicklungsplans 2030 (Version 2017) übergeben.

Die Bundesnetzagentur wird die im Entwurf vorgeschlagenen Maßnahmen auf ihre energiewirtschaftliche Notwendigkeit prüfen und dann zur Konsultation stellen.


DOWNLOADS [pdf]


Offshore-Netzentwicklungsplan 2030 (Version 2017), 2. Entwurf, Teil 1
Offshore-Netzentwicklungsplan 2030 (Version 2017), 2. Entwurf, Teil 2



STELLUNGNAHME DES LANDES NIEDERSACHSEN [pdf]


Stellungnahme der Niedersächsischen Landesregierung zum ersten Entwurf für den Offshore-Netzentwicklungsplan 2030, Version 2017 (O-NEP 2030)



Die Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz Transmission GmbH, Amprion GmbH, TenneT TSO GmbH und TransnetBW GmbH haben am 31. Januar 2017 den ersten Entwurf für den Offshore-Netzentwicklungsplan 2030 (Version 2017) veröffentlicht.

Es bestand die Möglichkeit, hierzu bis zum 28. Februar 2017 im Rahmen der öffentlichen Konsultation (www.netzentwicklungsplan.de) eine Stellungnahme bei den Übertragungsnetzbetreibern einzureichen.

Die Ergebnisse der ersten Öffentlichkeitsbeteiligung werden in die Überarbeitung des Entwurfs einfließen, der anschließend der Bundesnetzagentur zur Prüfung übergeben werden soll. Im Anschluss an diese Überprüfung wird ein zweites Konsultationsverfahren stattfinden.


download [pdf]

Offshore-Netzentwicklungsplan 2030, 1. Entwurf, Teil 1 (Kapitel 1 bis 6)


weblink

Informationen der Bundesnetzagentur zur Bedarfsermittlung


© 2017 - Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Diese Seite drucken