In Niedersachsen besteht jetzt und in der Zukunft ein erheblicher Bedarf am Ausbau von Höchstspannungsleitungen zur Optimierung und Sicherung des Stromübertragungsnetzes. Um die Information über die Hintergründe, die technischen Lösungen und den aktuellen Stand der Verfahren zugänglich zu machen, wird diese Website durch das "Niedersächsische Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz" betreut.
Wenn Sie Anregungen, Kritik oder Fragen haben, können Sie unsere Kontaktseite nutzen. Wir würden uns darüber freuen. Der Netzausbau wird wesentlich durch die Entwicklung der Erneuerbaren Energien bestimmt. Wenn Sie sich auch darüber informieren möchten, schauen Sie doch mal bei unserer Webseite www.erneuerbare-energien.niedersachsen.de vorbei.




Aktuelle Informationen

22.05.2017 - SuedLink Noch vor den Antragskonferenzen zu den Abschnitten A-C der Netzausbauvorhaben 3 (Brunsbüttel-Großgartach) und 4 (Wilster-Grafenrheinfeld) des Bundesbedarfsplangesetzes hat die niedersächsische Landesregierung am 22. Mai 2017 der Bundesnetzagentur, als verfahrensführende Stelle, eine erste Stellungnahme vorgelegt.

 

17.05.2017 - Offshorekorridor Cloppenburg Das Amt für regionale Landesentwicklung Weser-Ems hat am 17. Mai 2017 das Raumordnungsverfahren für die Planung von Trassenkorridoren zur Netzanbindung von Offshore-Windparks zwischen Hilgenriedersiel sowie dem Raum Emden und dem Netzverknüpfungspunkt Cloppenburg eingeleitet.

 

08.05.2017 - Netzentwicklungspläne 2030 Die Übertragungsnetzbetreiber haben der Bundesnetzagentur am 2. Mai 2017 die zweiten Entwürfe des Netzentwicklungsplans und des Offshore-Netzentwicklungsplans 2030 (Version 2017) übergeben. Die Bundesnetzagentur wird die im Entwurf vorgeschlagenen Maßnahmen auf ihre energiewirtschaftliche Notwendigkeit prüfen und dann zur Konsultation stellen.

 

03.05.2017 - SuedLink Die Bundesnetzagentur hat die Anträge nach § 6 NABEG für die Abschnitte A bis C des SuedLink-Projektes auf Vollständigkeit geprüft und wird in Niedersachsen am 7. Juni in Osterode (Abschnitt C), am 13. Juni in Hannover (Abschnitt B) und am 20. Juni in Verden (Abschnitt A) Antragskonferenzen durchführen.

 

07.03.2017 - SuedLink Am 7. März 2017 wurde durch die Übertragungsnetzbetreiber TenneT TSO GmbH und TransnetBW GmbH der vorläufige Vorschlagskorridor für SuedLink veröffentlicht. Dieser wird Gegenstand des Antrags auf Bundesfachplanung nach § 6 NABEG (Netzausbaubeschleunigungsgesetz), mit dem das formelle Verfahren beginnt. Niedersachsen ist von drei der fünf Abschnitte betroffen. Gegenstand des Antrags sind der Trassenkorridorvorschlag sowie alle ernsthaft in Frage kommenden Alternativen.

 

31.01.2017 - Netzentwicklungspläne 2030 Die Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz Transmission GmbH, Amprion GmbH, TenneT TSO GmbH und TransnetBW GmbH haben den ersten Entwurf für den Netzentwicklungsplan Strom 2030 (Version 2017) sowie den Offshore-Netzentwicklungsplan 2030 (Version 2017) veröffentlicht

 

16.01.2017 - BNetzA zu Erdkabelmethodik Mit den Änderungen im Energieleitungsbaurecht gilt seit Anfang 2016 der Erdkabelvorrang für Gleichstromleitungen. Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat deshalb im April 2016 ein Positionspapier für Höchstspannungsgleichstrom-Vorhaben mit gesetzlichem Erdkabelvorrang für Anträge nach § 6 Netzausbaubeschleunigungsgesetz (NABEG) veröffentlicht. Nun veröffentlichte die BNetzA einen Entwurf für ein weiteres Positionspapier zur Erdkabel-Methodik für die Unterlagen nach § 8 NABEG.

 



Letzte Änderung am Montag, 22. Mai 2017



© 2017 - Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Diese Seite drucken