Aktuelle Informationen

18.10.2017 - Projekt Conneforde - Merzen Das Amt für regionale Landesentwicklung Weser-Ems hat am 18. Oktober 2017 das Raumordnungsverfahren für die Planung des südlichen Teils der 380-kV-Leitung Conneforde - Cloppenburg Ost - Merzen (Maßnahme 51b), eingeleitet.

04.08.2017 - Netzentwicklungsplan Strom 2030 Die Bundesnetzagentur hat am 4. August 2017 die vorläufigen Prüfungs- und Bewertungsergebnisse zum Netzentwicklungsplan Strom 2030, zum Offshore-Netzentwicklungsplan 2030 und den Entwurf des Umweltberichts veröffentlicht. Die vorläufigen Ergebnisse können mittels einer interaktiven Karte eingesehen werden.

26.07.2017 - Trassenkorridorvorschläge A-Nord Am 26. Juli 2017 hat die Amprion GmbH die Trassenkorridorvorschläge für den Korridor A-Nord veröffentlicht zu denen seit dem 7. August ein Internettool zur Hinweisabgabe zur Verfügung steht. Am 10. und 11. August beginnt der informelle Dialog mit zwei Veranstaltungen für die Träger öffentlicher Belange sowie mit Bürgerinfomärkten und einer Infomobiltour.

22.05.2017 - SuedLink Noch vor den Antragskonferenzen zu den Abschnitten A-C der Netzausbauvorhaben 3 (Brunsbüttel-Großgartach) und 4 (Wilster-Grafenrheinfeld) des Bundesbedarfsplangesetzes hat die niedersächsische Landesregierung am 22. Mai 2017 der Bundesnetzagentur, als verfahrensführende Stelle, eine erste Stellungnahme vorgelegt.

17.05.2017 - Offshorekorridor Cloppenburg Das Amt für regionale Landesentwicklung Weser-Ems hat am 17. Mai 2017 das Raumordnungsverfahren für die Planung von Trassenkorridoren zur Netzanbindung von Offshore-Windparks zwischen Hilgenriedersiel sowie dem Raum Emden und dem Netzverknüpfungspunkt Cloppenburg eingeleitet.

08.05.2017 - Netzentwicklungspläne 2030 Die Übertragungsnetzbetreiber haben der Bundesnetzagentur am 2. Mai 2017 die zweiten Entwürfe des Netzentwicklungsplans und des Offshore-Netzentwicklungsplans 2030 (Version 2017) übergeben. Die Bundesnetzagentur wird die im Entwurf vorgeschlagenen Maßnahmen auf ihre energiewirtschaftliche Notwendigkeit prüfen und dann zur Konsultation stellen.